Ohne Wasser geht gar nichts

Ohne Wasser geht gar nichts

Sauberes Wasser ist nicht selbstverständlich
„Der Zugang zu sauberem Trinkwasser und Sanitärversorgung ist ein Menschenrecht. Beides ist unabdingbar, um Hunger und Armut zu überwinden. Doch 3,5 Milliarden Menschen haben keinen sicheren Zugang zu einer Wasserquelle, sauberem Trinkwasser, angemessener Hygiene oder Sanitäranlagen. So verfügen mehr als 748 Millionen Menschen über kein sauberes Wasser. 2,5 Milliarden Menschen – mehr als einem Drittel der Weltbevölkerung – fehlt es an ausreichender Sanitärversorgung.“ (Quelle: www.welthungerhilfe.de)

Realer Wasserverbrauch, virtueller Wasserverbrauch
125 Liter Wasser pro Tag verbrauchen wir in Deutschland pro Person durchschnittlich. Statistiker nennen das den realen, also den echten Wasserverbrauch. 45 Liter davon benötigen wir zum Baden, Duschen und zur Körperpflege. Und der Wasserverbrauch pro Kopf nimmt in Deutschland seit den 1980er Jahren konstant ab. Was zunimmt, ist unser sogenannter virtueller Wasserverbrauch. Das ist das Wasser, das benötigt wird, um die Produkte herzustellen, die wir alle benutzen oder um uns rum haben: Smartphone, Auto, Jeans, solche Dinge. Zur Herstellung eines Computers werden rund 20 000 Liter Wasser benötigt, 400 000 Liter Wasser fließen, bis ein Auto fertig ist, und die Herstellung einer Jeans braucht immerhin auch noch 11 000 Liter Wasser. Und wenn Sie ein Kilo Kaffeebohnen kaufen, können Sie davon ausgehen, dass dafür 21 000 Liter Wasser benötigt wurden: von der Pflanzung bis zur Herstellung der Tüte. (Quelle: Wissen in Bildern, DIE ZEIT, Edel Verlag, 3. Auflage 2013)

Sauberes, frisches Wasser am Oberlauf der Cesse im Languedoc

Sauberes, frisches Wasser am Oberlauf der Cesse im Languedoc

AVEDA Earth Month: seit 1999
Seit 1999 setzt sich AVEDA mit seinen Partnern für den Earth Month ein. Earth Month ist jedes Jahr der April. Ziel dabei ist es, so viele Spenden wie möglich zu sammeln, um damit unseren Spendenpartner Viva con Agua zu unterstützen. Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich dafür einsetzt, dass alle Menschen weltweit Zugang zu sauberem Trinkwasser haben. Der Verein fördert Wasserprojekte und Aktionen im In- und Ausland. Die gesammelten Spendengelder gehen im Earth Month 2017 nach Nepal in die Region Chtiwan, südlich von Katmandu. Dort sollen die Wasserversorgung, die sanitäre Ausstattung und die Hygiene der Menschen nachhaltig verbessert werden. Besonderes Augenmerk legt Viva con Agua dabei auf die Schulkinder, Mädchen und Frauen. Ziel ist es, 90 Prozent der Kinder mit sauberem Trinkwasser und sauberen Toiletten an ihren Schulen zu versorgen.

Aus einer Quelle gespeister Bach auf der Isle of Wight, England auf dem Weg ins Meer

Aus einer Quelle gespeister Bach auf der Isle of Wight, England auf dem Weg ins Meer

Licht für Wasser
Wenn Sie möchten, können Sie dieses wichtige Projekt unterstützen, indem Sie zum Beispiel bei uns im Salon in Metzingen oder Reutlingen eine AVEDA Light The Way Kerze kaufen. Der gesamte Verkaufserlös dieser wohltuend duftenden Kerze wird zu Unterstützung internationaler Wasserprojekte eingesetzt. Wenn Sie direkt an Viva con Agua spenden wollen, geht das über die zertifizierte Spendenplattform betterplace.org.

Wir bedanken uns im Namen der Kinder in Nepal für Ihre Unterstützung!

Ihre Frisörinnen und Frisöre von Daniel Schmid Frisöre