„Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.“ Mahatma Gandhi

„Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.“ Mahatma Gandhi

Erholung im Alltag ist gar nicht so einfach

Eigentlich ist der Urlaub noch gar nicht so lang her, oder? Und dennoch – an manchen Tagen fühlt man sich so, als ob man schon wieder urlaubsreif wäre. Warum ist das so? Nun, leider lässt sich Erholung nicht auf Vorrat anlegen. Und Erholung im Alltag ist, wie die meisten von uns immer wieder feststellen, gar nicht so einfach. Berufliche wie private Termine drängen sich, so dass das Unvorhersehbare, das eben auch zum Leben gehört, dann schnell mal alles durcheinander bringt. Die Pflichtbewussteren unter uns streichen dann eher mal die Yogastunde oder das eingeplante Laufen mit der Freundin nach der Arbeit.

Zu wenig Pausen

Oft liegt die Ursache für unseren Stress auch darin, dass wir keine Pausen einplanen, viel zu eng terminieren. Als könne ein guter Tag nur sein, an dem man möglichst viel erledigt hat. Dabei ist es erwiesen, dass wir mit Pausen sogar oft effektiver sind, weil wir dann gedanklich eine Sache abschließen, bevor wir mit der nächsten beginnen. Dieses Innehalten, Durchatmen, Sich-Strecken, Einfach-mal-aus-dem-Fenster-Schauen, dies sind kurze Pausen, die uns gut tun, einfach weil Geist und Körper sich erholen können. Die nächste Aufgabe fällt dann umso leichter, da wir frischer und konzentrierter sind.

Die Kopfmassage als einfache Erholung

Seit einigen Jahren bieten wir unseren Kundinnen und Kunden bei jedem Besuch in unserem Friseursalon eine belebende Kopf- und Nackenmassage an – und ich kann mich nicht entsinnen, dass jemand mal darauf verzichten wollte.

So geht Erholung beim Friseur: eine Kopfmassage gehört bei uns dazu

Erholung beim Friseur: eine Kopfmassage gehört bei uns dazu

Der sanfte Druck auf die Kopfhaut und die Berührung der Haare werden als ungemein angenehm empfunden. Was passiert da eigentlich bei einer Kopfmassage? Die Durchblutung der Kopfhaut wird angeregt, was zu einer besseren Wahrnehmung von Augen, Ohren und Nase führt. Durch die Belebung unserer Kopfhaut steigern sich unser Denkvermögen und unsere Konzentrationsfähigkeit. Muskeln entspannen sich, Kopfschmerzen können so über die Massage hinaus deutlich gelindert werden. Bei manchen Menschen kommt es gar zu einer Ausschüttung von Glückshormonen. Jedenfalls scheint es so, dass nach einer Kopfmassage auch der Stresslevel im ganzen Körper sich senkt.

Berührungen sind Balsam für die Seele

Nicht nur unsere Haut reagiert auf Berührungen. Haut und Psyche sind eng miteinander verknüpft. Wir fühlen uns wohl, wenn jemand unsere Haut berührt und streichelt. Auch Haarebürsten und sanftes Ziehen der Haare empfinden die meisten Menschen als sehr angenehm. Damit diese sowohl entspannende als auch belebende Wirkung hervorgerufen wird, ist es jedoch wichtig, dass sie von einem anderen Menschen ausgeht, dass wir also berührt werden. Fragen Sie doch beim nächsten Treffen Ihre Freundin, ob Sie ihr nicht etwas Gutes durch eine Kopfmassage tun können! Das ist gar nicht so schwierig und man bekommt schnell Übung:

Legen Sie hierzu einfach die Fingerkuppen auf die Kopfhaut. Beginnen Sie mit kleinen, leichten, kreisenden Bewegungen. Wandern Sie so langsam mit Ihren Fingerkuppen über den Kopf. Verweilen Sie an den Schläfen etwas länger und variieren Sie immer mal wieder den Druck Ihrer Finger. Die Stimulation an den Schläfen wird von vielen als besonders wohltuend wahrgenommen. Beenden Sie die Massage im Nacken und mit einem Ausstreichen auf den Schultern und Oberarmen.

Wohltuende Massageöle

Ätherische Aromen, wie z. B. Lavendel- und Rosenöle, sind nicht zwingend notwendig, können die Wirkung einer Massage aber noch verstärken. AVEDA bietet hier verschiedene Massageöle an. Die Energizing Composition™ von AVEDA ist ein leichtes Öl, das zusätzlich Feuchtigkeit spendet. Es stimuliert die Sinne mit einer belebenden Mischung aus Jasmin, Lavendel und Salbei. Sprechen Sie mich oder die Friseurinnen und Friseure im Salon an, wir zeigen Ihnen gerne unsere Auswahl.

Runter kommen in einer Minute

Zur Erholung kann auch eine Kurzmeditation beitragen. Marty Boroson hat eine Minuten-Medidation (One Moment Meditation) entwickelt, die auch von Psychologen empfohlen wird. Hier ein kleiner Film dazu:

Ich hoffe, ich konnte Ihnenn ein paar Anregungen geben, wie man sich im Alltag kleine Erholungsmomente schaffen kann.

Herzliche Grüße
Ihr Daniel Schmid

Ob Katze oder Hund – Tiere haben es gut: sie leben immer im Hier und Jetzt Doch Achtung, wenn man sie streichelt, können sie davon nicht genug bekommen!

Ob Katze oder Hund – Tiere haben es gut: sie leben immer im Hier und Jetzt. Doch Achtung, wenn man sie streichelt, können sie davon nicht genug bekommen!

Print Friendly, PDF & Email