Friseurmeister Daniel Schmid freut sich mit Friseurin Marie Wagner über ihre Bestnoten in der schulischen Prüfung

Friseurmeister Daniel Schmid freut sich mit Friseurin Marie Wagner über ihre Bestnoten in der schulischen Prüfung

Am 25. Februar 2022 hat unsere Kollegin und Friseurin Marie Wagner ihre Gesellenprüfung im Friseurhandwerk hervorragend absolviert. Die schulische Prüfung an der Berufsschule hat Frau Wagner mit der Bestnote 1 bestanden. Und auch in der praktischen Gesellenprüfung konnte sie die Prüfer der Friseurinnung von ihrer Leistung voll überzeugen. Das ganze Team von Daniel Schmid Friseure gratuliert der frisch gebackenen Friseurin ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg!

Klasse Leistung unter besonderen Bedingungen

Der Friseurberuf ist abwechslungsreich, kreativ und erfordert handwerkliches Geschick

Der Friseurberuf ist abwechslungsreich, kreativ und erfordert handwerkliches Geschick

Die hervorragend abgelegte Gesellenprüfung ist ein toller Erfolg, vor allem, wenn man bedenkt, dass Frau Wagner das alles in verkürzter Lehrzeit und unter erschwerten Pandemiebedingungen geschafft hat. Aber bei Marie Wagner kommen ein paar Dinge sehr positiv zusammen: ihre besondere Begabung, ihre Freude am Beruf und ihr Wille, Einsatz zu zeigen und sich anzustrengen. In unserer schnelllebigen, manchmal etwas oberflächlichen Zeit bringt sie damit das nötige Rüstzeug für eine besondere berufliche Karriere mit. Nicht unterschlagen möchten wir an dieser Stelle den Einsatz unserer Friseurmeisterin Petra Hepper, die es immer wieder aufs Neue schafft, unsere Auszubildenden zu motivieren und ihnen den letzten Schliff in der Prüfungsvorbereitung zu geben. Auch dafür sagen wir ganz herzlich Danke!

Leistung lohnt sich

Ausbildungsbotschafterin für das Friseurhandwerk und ab 19. Mai unsere neue Top-Stylistin: Marie Wagner

Ausbildungsbotschafterin für das Friseurhandwerk und ab 19. Mai unsere Friseurin und neue Top-Stylistin: Marie Wagner

Dass es sich lohnt, sich anzustrengen, zeigt übrigens auch die Tatsache, dass Marie Wagner bereits ab dem 2. Lehrjahr als Jungstylistin unsere Gäste mit Fachwissen, exzellenter Arbeit und ihrer sympathischen Art überzeugt hat. Darüber hinaus hat auch die Handwerkskammer Reutlingen das Potenzial von Frau Wagner schnell erkannt und sie gerne in allgemeinbildenden Schulen als Ausbildungsbotschafterin für das Friseurhandwerk eingesetzt.

Und weil so ein Einsatz auch honoriert werden muss, wird Marie Wagner unsere Gäste ab dem 19. Mai 2022 als „Topstylistin“ in unserem Salon Daniel Schmid Friseure bedienen. Unsere Gäste dürfen sich freuen, auch in Zukunft von einer Spitzenkraft im Friseurhandwerk frisiert zu werden. Hier können Sie Ihren Termin gleich online vereinbaren.

Wir wünschen unserer Kollegin weiterhin viel Erfolg und alles Gute!

Daniel Schmid und alle Friseurinnen und Friseure

PS: Ausbildung im Friseurhandwerk

Die Frisur als Ausdruck der individuellen Persönlichkeit ist übrigens keine Erfindung des 20. Jahrhunderts. Schon bei den alten sumerischen und ägyptischen Hochkulturen im 5. und 4. Jahrtausend vor Christus findet man Gegenstände, mit denen die Menschen, vor allem die Frauen, damals ihre Haare gestylt haben: Haarnadeln, Spangen, Kämme und Spiegel. Wenn man so will, kann man sagen, dass das Friseurhandwerk eine wirklich sehr alte Handwerkskunst ist, die sich natürlich immer den Gegebenheiten und Moden der Zeit angepasst hat. Das Wort Frisur kommt übrigens aus dem Französischen vom Verb „friser“, was so viel heißt wie „kräuseln“. Das Hauptwort Frisur entstand im 17. Jahrhundert. Der Beruf des Friseurs und der Friseurin heißt in Frankreich übrigens „coiffeur/coiffeuse“, und die Frisur nennt man heute „coiffure“. Im 17. Jahrhundert hat sich dann in Frankreich auch die Friseur- oder Coiffeurkunst entwickelt und sich über ganz Europa ausgebreitet.

Der Friseurberuf: vielseitig, kreativ, modern

Heute ist der Friseurberuf ein sehr vielseitiger, kreativer und moderner Beruf für alle, die gerne mit Menschen arbeiten. Wir Friseure und Friseurinnen beraten, schneiden, färben, stylen und sorgen mit unserer Arbeit dafür, dass unsere Gäste glücklick mit ihrem Aussehen aus dem Salon rausgehen. Wir informieren uns laufend über neueste Modetrends und bilden uns regelmäßig in Seminaren fort. Wer mehr Informationen über das Friseurhandwerk sucht, kann sich hier informieren. Wir empfehlen Schulabgänger:innen grundsätzlich, ein paar Tage in einem Friseursalon Probe zu arbeiten. Fazit: Der Friseurberuf hat Zukunft für Menschen, die Einsatz bringen wollen.

Wenn Sie sich bei uns bewerben wollen, sprechen Sie uns an oder schicken Sie uns gleich Ihre Bewerbung!

Konzentriertes Arbeiten in einer angenehmen Atmosphäre: unser Salon in der Oberamteistraße 18 in Reutlingen

Konzentriertes Arbeiten in einer angenehmen Atmosphäre: unser Salon in der Oberamteistraße 18 in Reutlingen

Print Friendly, PDF & Email