Hier werden keine Köpfe gewaschen, sondern Fußballschuhe geputzt. Hoffentlich! Foto: Norbert Kraas

Hier werden keine Köpfe gewaschen, sondern Kickstiefel geputzt. Hoffentlich! Foto: Norbert Kraas

Mit viel Effet: Fußballer-Frisuren
Ob es an Ronaldos perfekt sitzender Frisur lag, dass der Portugiese Bayer Leverkusen am vergangenen Dienstag quasi im Alleingang aus dem Champions League geschossen hat? Ich weiß es nicht. Aber dass Fußballer, berühmte und weniger berühmte, viel Wert auf ihre Frisur legen, da bin ich mir ganz sicher.

Mesut Özil soll sogar versucht haben, vor dem WM-Finale 2014, die beiden Frisöre seines Vertrauens einfliegen zu lassen. (Quelle SZ-Magazin) Das hat dann zwar nicht geklappt, zeigt aber, was manchen Kickern ihr Aussehen wert ist. Patrick Bauer hat im Magazin der Süddeutschen einen schönen Artikel über diese ganz besondere Beziehung zwischen Frisören und Fußballern geschrieben. Können Sie hier lesen: „Waschen, Schneiden, Kicken“

Welcher Kicker hat für Sie den besten Look?

Schönes Wochenende!

Daniel Schmid

Print Friendly, PDF & Email