Die Natur liefert uns Öle, die trockene Haut wieder geschmeidig machen: der Olivenbaum wird auch als Ölbaum bezeichnet

Die Natur liefert uns Öle, die trockene Haut wieder geschmeidig machen: der Olivenbaum wird auch als Ölbaum bezeichnet

Es ist ein Gefühl, dass man eigentlich erst nach einem langen Winter kennt: die Haut an den Händen fühlt sich extrem trocken an, juckt und spannt. Dieses Jahr, in dem so vieles anders ist, begleitet uns die Trockenheit der Hände nun schon seit dem Frühjahr, denn dies sind die Begleiterscheinungen des empfohlenen häufigen Händewaschens. Desinfektionsmittel, die zum Teil recht aggressiv sind, tun ihr Übriges. Handpflege ist gerade jetzt das A und O.

Häufiges Händewaschen mit viel Seife: für und wider

Häufiges und gründliches Händewaschen mit viel Seife kann Infektionen aller Art verhindern und mindern, weil durch das Händewaschen der Übertragungsweg von Viren und Bakterien unterbrochen wird. Insofern sollten wir darauf nicht verzichten. Durch den häufigen Kontakt der Hände mit Wasser quillt die Haut jedoch auf und verliert dadurch ihre natürliche Schutzfunktion.

Wie soll man die Hände pflegen?

Wie aber kann man verhindern, dass unsere Hände so trocken und rissig werden, dass Keime in die Haut eindringen und Entzündungen auslösen können? Menschen, die ohnehin eine trockene Haut haben oder gar unter Neurodermitis leiden, können ein Lied davon singen. Aber auch Menschen, die berufsbedingt sehr häufig Hände waschen müssen wie Ärzte, Pfleger oder auch wir Friseure und Friseurinnen, kennen diese Problematik all zu gut. Etwa sechs bis 10 Prozent der Erwachsenen leiden in Deutschland jedes Jahr unter Handekzemen. Bevor es dazu kommt und womöglich eine medizinische Behandlung notwendig wird, sollte man es sich zur guten Gewohnheit machen, die Hände möglichst jeden Tag zu pflegen, beim Anschauen der täglichen Nachrichten zum Beispiel oder bei einer Kaffeepause.

Handpflege aus der Natur

hand relief™ moisturizing creme von AVEDA

hand relief™ moisturizing creme von AVEDA

Gut sind Fette, die die Schutzschicht unserer Haut wieder stärken, und da bietet die Natur uns einige Helfer an: Mandel- und Kokosöl etwa sorgen dafür, dass Risse schnell wieder verheilen. Olivenöl kurbelt die Zellregeneration an, und da es reich an Antioxidantien ist, werden die Zellen vor weiteren Schäden geschützt. Avocado enthält nicht nur wichtige Vitamine, sondern auch viele ungesättigte Fettsäuren und beschleunigt so ebenfalls die Regeneration der Hautzellen.

AVEDA bietet mit der hand relief™ moisturizing creme eine hochwertige Handpflege, die auch sehr beanspruchte Hände wieder geschmeidig macht. Hier schützt das Andiroba-Öl die Feuchtigkeitsbarrieren der Haut und bewahrt ihre Geschmeidigkeit über dreimaliges Händewaschen.

Die AVEDA-Handcreme, übrigens eines unserer Lieblingsprodukte, können Sie, wie allen anderen AVEDA-Produkte auch, rund um um die Uhr direkt in unserem AVEDA-Online-Shop bestellen. Einfach hier klicken.

Schöne Herbsttage und pflegen Sie Ihre Hände gut!

Herzlich, Ihr Daniel Schmid

Print Friendly, PDF & Email