Frisurentrend im Frühling 2022: der Pony in vielen Varianten

Frisurentrend im Frühling 2022: der Pony in vielen Varianten

Ob lang oder kurz getragen, ob gerade oder stufig geschnitten, der Pony ist unglaublich vielseitig. Heutzutage gibt es so viele Varianten und dazugehörige, meist englische Bezeichnungen, dass man schon mal den Überblick verlieren kann. Wer Lust auf etwas Veränderung bei seiner Frisur hat, ohne gleich zu viel zu riskieren, dem wollen wir heute ein paar Varianten vorstellen, die voll im Trend liegen.

Ein weicher Verlauf

Der natürliche Look trendet zur Zeit beim Pony. Das heißt die Stirnfransen werden nicht mehr kurz und akkurat gerade geschnitten, sondern mit unterschiedlichen Längen, so dass sich ein weicher Verlauf ergibt. Ausgangspunkt ist dabei meist das zum Mittelscheitel getragene Haar.

Der Curtain Bangs (curtain heißt auf englisch Vorhang) sieht tatsächlich aus wie ein Vorhang. Nur einzelne Strähnen in der Mitte der Stirn sind kürzer, die Haare werden zu den Seiten länger und können das gesamte Gesicht umrahmen. Der Curtain Bangs ist also ein Pony, der seitlich aus der Stirn getragen wird. Der weiche Verlauf schmeichelt jedem Gesicht und lässt lange Haare weicher und natürlicher aussehen.

Der Bottleneck Bangs

Der Bottleneck Bangs

Auch beim Bottleneck Bangs (bottleneck heißt auf englisch Flaschenhals) ist Ausgangspunkt der Mittelscheitel. Wie beim Curtain Bangs sind die Mittelstirnfransen kürzer. Die Seiten des Ponys werden beim Bottleneck Bangs über den Wangenknochen in einem leichten Bogen geschnitten, so dass die Form an einen Flaschenhals erinnert.

Beim French Girl Fringe handelt es sich um eine Variante des Curtain Bangs, allerdings um eine noch dezentere Form des Ponys, da weniger Haarvolumen den Pony bildet. Die Stufen sind noch weniger zu sehen, die Haarsträhnen sollen noch lässiger und unwillkürlich fallen. Nichts an diesem Pony soll zurechtgemacht wirken.

Deutlich mehr Pony

Um einen deutlich dichteren und markanteren Pony handelt es sich bei dem sogenannten Strong Fringe. Er reicht über die gesamte Stirn und hat mehr Haarvolumen. Der Strong Fringe wird dabei überlang geschnitten, das heißt, die Spitzen enden gut über den Augenbrauen. Die Haare werden zwar gerade geschnitten, der Strong Fringe darf aber nicht zu akkurat aussehen. Eine gewisse Lässigkeit soll auch von diesem Pony ausgehen.

Wenn Sie unsicher sind, welche Art von Pony Ihnen stehen könnte, lassen Sie sich von uns beraten. Wir Friseure und Friseurinnen vom Salon Daniel Schmid helfen Ihnen gerne und freuen uns auf Sie!

Herzliche Grüße

Ihr Daniel Schmid

Lässig und natürlich, so soll der Pony fallen ...

Lässig und natürlich, so soll der Pony fallen …

Print Friendly, PDF & Email